Rüpelgruppe

 In dieser Gruppe bietet sich die Gelegenheit für Hundehalter,
deren Hunde im Umgang nicht immer einfach sind,
die Umgangsformen ihres Hundes zu verbessern, Konflikte zu bewältigen 
und Alternativverhalten zu trainieren.

 

 

 Es gibt reihenweise Hunde die an der Leine pöbeln,
gewisse Umweltreize verbellen und sich ständig mit anderen Hunden raufen wollen. Hier bekommt der Hundehalter Hilfestellung in allen schwierigen Momenten und kann sich in einer Gruppe austauschen, ohne sich für das Verhalten seines Hundes schämen zu müssen. Das Training wird den Bedürfnissen der jeweiligen Teams angepasst und die Sicherheit aller Teilnehmer ist oberste Priorität. So werden in dieser Gruppe auch Hunde mit Maulkorb arbeiten und die Hundehalter in Managementfragen unterstützt. 

Für den Besuch der Rüpelgruppe ist ein vorheriges Kennenlernen in einem Einzelunterricht nötig. Um die Lektionen gut zu planen und auf die jeweiligen Teams abzustimmen ist es wichtig, dass wir das neue Team bereits kennen und auf deren Thematik vorbereitet sind.

Zielgruppe:

- Hunde mit Agressionsverhalten gegenüber Hunden und/oder Menschen

- Hundehalter welche ihre Führunsqualität ausbauen möchten und in einem sicheren Rahmen mehr über das Verhalten des Hundes lernen möchten.

Anforderungen:

Der Hund ist gesund und hat keine Schmerzen (HD, Arthrose usw..)

- Bei Agressionsverhalten sollte vorgängig eine umfassende medizinische Abklärung, zur Ausschliessung gesundheitlicher Ursachen gemacht werden.

Mitbringen:

- Halsband und Leine (keine Flexileinen oder Schleppleinen!!)

- die bisher benutzten Hilfsmittel (zb. Halti, Maulkorb, Brustgeschirr, usw)

- Leckerli der extrafeinen Sorte

- dem Wetter angepasste Kleindung und gute Schuhe

 Kosten: 35.-

Leitung:  Angela

Treffpunkt: Hundeschule, Wolfmattweg 10